Akupunktur

Die Akupunktur

Wie an Menschen kann Akupunktur auch an Tieren angewendet werden. Dabei können klassische Nadeln zum Einsatz kommen, aber auch moderne Akupunkturlaser, die sich vor allem für ängstliche Patienten eignen.

Bei der Akupunktur wird der Organismus als Ganzes gesehen. Somit ist eine gründliche Anamnese vorzunehmen, welche von der körperlichen und psychischen Verfassung bis zur Pulsdiagnostik reicht.

Mit der Akupunktur ist es möglich, den Energiefluss des Körpers zu regulieren und somit wieder in Balance zu bringen.

Übersicht

Indikationen

Anwendung

Kontakt

Einsatzgebiete

Laserakupunktur

Gerade bei ängstlichen Tieren kann die Laserakupunktur eine echte Alternative zur klassischen Nadelakupunktur sein. Die Grundlagen und Konzepte werden 1:1 übernommen, lediglich statt Nadeln wird ein medizinischer Laser der Marke MKW zur Behandlung verwendet. So können in meiner Praxis nahezu alle tierischen Patienten in den Genuss einer ganzheitlichen Akupunktur kommen.

Indikationen

  • Stoffwechselprobleme
  • Hautprobleme (z.B. Mauke)
  • Magen-Darm-Probleme
  • Hufrehe
  • Arthrose
    und noch viel mehr…

Akupunkturorientierte Energiearbeit

Eine besondere Abwandlung der klassischen Akupunktur stellt die Akupunkturorientierte Energiearbeit dar. Hier wird ohne Nadel und ohne traditionelle Akupunkturpunkte gearbeitet. Die Therapie eignet sich besonders für chronische Erkrankungen und in der Präventivmedizin.

Wie wende ich die Akupunktur an?

In meiner Praxis kommt sowohl die klassische Akupunktur mit Nadeln zum Einsatz als auch die Laserakupunktur, bei der anstatt Nadeln, ein medizinischer Laser zur Behandlung verwendet wird. Außerdem praktiziere ich auch die akupunkturorientierte Energiearbeit, bei der ohne Nadeln und ohne klassische Akupunkturpunkte gearbeitet wird.

Verspürt mein Tier Schmerzen bei der Akupunktur?

Bei der Akupunktur mit Nadeln kann Ihr Tier ein leichtes Piksen spüren, bei der Laserakupunktur hingegen, merkt Ihr Vierbeiner gar nichts davon. Deswegen ist die Akupunktur mit Laserlicht auch besonders geeignet für ängstliche Patienten.

Wie kann die Akupunktur meinem Tier helfen?

Die Akupunktur hat meist eine beruhigende Wirkung auf den Menschen, dies könnte auch der Fall bei Ihrem Tier sein. Außerdem wirkt sie schmerzlindernd, hilft bei Stoffwechselproblemen, Hautprobleme, Magen-Darm-Problemen, Arthrose und zahlreichen anderen Beschwerden.

Wie lange dauert eine Akupunktur Behandlung?

Zwischen 20 bis 30 Minuten. Für einen langfristigen positiven Effekt sollte eine Akupunktur regelmäßig durchgeführt werden.

An welchen Tieren kann die Akupunktur angewendet werden?

Die Akupunktur eignet sich für fast jedes Tier: Hasen, Hunde, Katzen, Pferde und viele mehr.

Unsere Produkte

Kontaktieren Sie uns!

Tel.: +49 152 54574600
E-Mail: info@thp-dann.de

Tierheilpraxis Saskia Dann (c) 2018